Mitgliedsverein im Deutschen Tierschutzbund

Kampf gegen Tierleid

Pressemitteilung des Deutschen Tierschutzbundes Landesverband Bayern e. V.:

Welttierschutztag am 4. Oktober
Kampf gegen Tierleid und Ausbeutung der Tiere notwendiger denn je

Im Gedenken an den Schutzpatron der Tiere, den Heiligen Franz von Assisi, begehen Tierschützer am 4. Oktober den Welttierschutztag. Der besonders tierliebe Mönch predigte bereits im 12./13. Jahrhundert die Pflicht des Menschen, die Tiere als Gottes Schöpfung zu schützen und zu achten.


Tierschützer nutzen diesen Tag, um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen, das durch Menschen verursacht wird. Und dafür gibt es leider unendlich viele traurige Beispiele: illegale Tiertransporte und Tier-handel, zunehmend Fälle von Animal Hoarding, Tierquälerei und schlechte, nicht tiergerechte Haltung. Industrielle Massentierhaltung für Billigfleischproduktion und den Export, tagelange Tiertransporte in Dritt-länder unter schlimmsten Transportbedingungen, das alles sind durch den Menschen verursachte Tierqual, Tierleid und Verbrechen an unseren Mitgeschöpfen.

Komplette Pressemitteilung als PDF

Babykatzenflut in Bayerns TierheimenÜberfüllung der Tierheime

Drucken